Darmsanierung / Symbioselenkung

 

Eine gesunde, intakte Darmflora ist die Basis für Gesundheit und Wohlbefinden. Nicht nur die Verdauung, sondern vor allem die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers werden durch die im Darm lebenden Bakterienkulturen maßgeblich beeinflusst. Durch einseitige Ernährung (zu viel Fleisch und Fett, wenig Ballaststoffe) oder Medikamenteneinnahme (z. B. Antibiotika, kann die natürliche Zusammensetzung der Darmflora gestört werden. Für die Gesundheit wichtige Darmbakterien werden abgebaut und Fäulniskeime reichern sich an, die dann zu Verdauungs-beschwerden führen können. 

Weitere Auswirkungen können Völlegefühl, Aufstoßen, Blähungen, Verstopfung oder Durchfall sein. Durch eine Laboranalyse und anschließender Darmsanierung (auch Symbioselenkung genannt) kann die Darmflora wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.

 

 

 

 

 

Wann sollte eine Stuhlanalyse durchgeführt werden?

  • Bei gastrointestinalen (den Magen-Darm-Trakt betreffenden) Erkrankungen, z.B. Reizdarm, Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn, Durchfall, Blähungen,
  • Störungen des Immunsystems (Allergien, erhöhte Infektanfälligkeit, Nahrungsmittelintoleranzen)
  • Verlaufskontrolle nach Antibiotika-Therapie (nach Erkältungen/ Blasenentzündungen aber auch nach Operationen)
  • Zur Beurteilung der Ernährungsgewohnheiten
  • Oberbauchbeschwerden 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Heilpraktikerin Silke Bode - Naturheilpraxis Geitelde

Anrufen

E-Mail

Anfahrt